Feb 28, 2020 Smart Numbers

Erinnern Sie sich noch? Im September 2018 hatten wir in einem Artikel auf unserem Blog die News auf dem Schweizer Telekommarkt behandelt. Damals kursierte auch das Gerücht von einer Annäherung zwischen den Anbietern UPC und Sunrise.

Die Elemente, die wir damals anführten – wie umfangreiche Kosteneinsparungen bei Personal, von allgemeinen Ausgaben, Infrastruktur sowie Nutzungsgebühren für das Festnetz von Swisscom – waren sicher nicht die einzigen ausschlaggebenden Faktoren für diese mögliche Fusion, doch spielten zweifellos eine wichtige Rolle.

Sunrise hätte der Kauf von UPC die Bagatelle von 6,3 Milliarden Franken gekostet. Der Zusammenschluss von einem Unternehmen auf konstantem Wachstumskurs und des Kabelnetzbetreibers in Schwierigkeiten hätte dazu geführt, dass ein neuer und mächtiger Akteur auf dem Markt für TV, Festnetz- und Mobiltelefonie erscheint. A priori hätte das jedoch keinen enormen Einfluss auf den Marktführer Swisscom gehabt.

Diese Fusion hätte SmartPhone und seine Mehrwertdienstnummern 0900-0901-0906, Nummern mit geteilten Kosten 0840-0844-0848 und 0800-Gratisnummern nicht direkt betroffen, da SmartPhone als Experte für Business Numbers eine Schlüsselstellung auf diesem Gebiet einnimmt.

Wir sprechen hier jedoch von der Vergangenheit, denn nachdem die Übernahmen von UPC durch Sunrise am 27. Februar 2019 in der Presse angekündigt wurde, hätte die Wettbewerbskommission (WEKO) diese Angelegenheit noch genauer unter die Lupe nehmen sollen. Letztendlich ist der Deal jedoch geplatzt, da unter den Sunrise-Aktionären grosse Uneinigkeiten bestanden. Anfang Januar 2020 gab Sunrise dann den Rücktritt von Olaf Swantee als CEO bekannt. An seine Stelle trat mit sofortiger Wirkung der bisherige Chief Financial Officer André Krause.

A VTX TELECOM COMPANY
©2019 SmartPhone SA Alle Rechte vorbehalten | Datenschutz | AGB